Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine sanfte Massage zur Verbesserung des Lymphabflusses.
Mit rhythmischen Druckimpulsen wird der Abfluss von Gewebeflüssigkeiten über das Lymph- und Nervensystemgefördert.

Der Bewegungsablauf besteht aus einer Schubphase, welche die Flüssigkeit in Abflussrichtung der Lymphe verschiebt und einer Entspannungsphase,
in welcher man sich wieder aus dem Gewebe heraustragen lässt.

Manuelle Lymphdrainage hat eine stark entspannende, schmerzlindernde und beruhigende Wirkung und regt die eigene Körperabwehr an.
Sie entwässert, entgiftet, entschlackt und stärkt das Abwehrsystem.

Anwendungsgebiete:

  • Ödeme nach Traumata
  • Ödeme nach Mammaamputation
  • Lymphknotenentfernung
  • Zustand nach Operation
  • Kopfschmerzen
  • Zerrungen, Verstauchungen, Luxationen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Ödeme der Beine
  • Blutergüsse

Die Kommentare wurden geschlossen